Die Arbeit in dezentralen, remote organisierten Teams kann schon unter normalen Bedingungen eine Herausforderung sein. Wenn dann noch eine globale Krise mit viel Unsicherheit und privaten und beruflichen Sorgen hinzukommt, gestaltet sich eine Zusammenarbeit, die ohne persönliche Begegnung auskommen muss, umso schwieriger.

Doch das muss nicht zwangsläufig so sein: Wenn Du die kognitiven Präferenzen Deines Teams kennst und weißt, wie sie sich in unbeständigen Zeiten wandeln, kann Dir das die Tür zu ganz neuen Möglichkeiten und Perspektiven eröffnen!

Hast Du eine Kollegin oder einen Kollegen, dessen Verhalten für Dich immer absehbar ist? Du weißt schon, dieser eine Kollege, der in jeder Diskussion lautstark die gleiche Perspektive verteidigt? Doch seitdem Dein Team ausschließlich virtuell zusammenarbeitet, verhält sich dieser Kollege plötzlich anders – er wirkt ruhiger und zieht sich zurück. Plötzlich wirft er ganz neue Perspektiven auf, die Du bislang gar nicht gesehen hast.

Genau das ist der Punkt, wenn das Verständnis für den kognitiven Wandel, den wir unter Druck erleben, ein relevanter Faktor für effizientes Teamwork wird.

Dein Team, wie Du es bisher erlebt hast, hat sich verändert – für viele bedeutet die Konfrontation mit Remote Work ein neues und vielleicht unsicheres Terrain. In Zeiten des Wandels ist es deswegen ganz besonders wichtig, sich auf die kognitiven Präferenzen Deiner Teammitglieder zu besinnen und zu verstehen, wie sich ihr Denkstil unter veränderten Bedingungen entwickelt. Wenn Dein Team erst einmal weiß, wie jeder Einzelne tickt und woher die verschiedenen Sichtweisen rühren, können dieser Wandel und die Diversität Deines Teams Euch ungemein stärken.

Das Whole Brain® Modell kann in dieser Zeit ein starkes Tool sein, um die verschiedenen Perspektiven und Ansätze zu verstehen, zu fördern und gewinnbringend einzusetzen.

Wie das funktioniert?

Erinnere Dich an die folgenden Basics:

A-Quadrant (analytisches, logisch Denken): Verständige Dich auf ein Ziel. Ermutige die Thinker, die eine hohe Präferenz im blauen Bereich haben, das Wort zu ergreifen und ihren Input zu geben, WAS gebraucht wird, um dieses Ziel zu erreichen.

B-Quadrant (sicherheitsorientiertes, praktisches Denken): Erstelle einen Plan. Lasse Raum für Flexibilität (Deine D-Quadrant-Thinker werden es dir danken!), aber stelle sicher, dass alle Teammitglieder wissen, auf welches Ziel sie hinarbeiten und wie sie es erreichen können. Benenne einen Team Lead mit einer hohen grünen Präferenz und bitte ihn, den Plan zu überwachen und aufkommende Fragen zu beantworten.

C-Quadrant (zwischenmenschliches, fühlendes Denken): Mobilisiere das Team. Wer ist für was verantwortlich? Wurden die Auswirkungen auf alle Beteiligten berücksichtigt? Stößt das definierte Ziel auf Empathie und Verständnis? Deine Thinker mit einer stark roten Präferenz werden ein wichtiger Hebel sein, wenn es darum geht, in andere Rollen zu schlüpfen und innerhalb des Teams zu vermitteln.

D-Quadrat (innovatives, ganzheitliches Denken): Sei offen für neue Ideen. Mehr denn je lohnt sich jetzt, die Präferenz der stark gelb denkenden Menschen zuzulassen und Brainstormings durchzuführen, um innovative Lösungen für neue Herausforderungen zu finden. Während andere Teammitglieder eher darauf bedacht sind, den Status Quo zu erhalten, können diese Thinker frischen Wind ins Team bringen. Lasse sie zu Wort kommen und gib ihnen die Gelegenheit, ihre Ideen in die Realität umzusetzen.

Diese Maßnahmen können Dir dabei helfen:

Erstelle ein Team Effectiveness Dashboard, das es deinem Team ermöglicht, anonymisiert mitzuteilen, wo sie gerade stehen und was sie glauben, wo sie stehen sollten. Schaffe Zeitfenster, um im gemeinsamen Gespräch mögliche Hürden zu identifizieren und zu beseitigen – natürlich immer unter Berücksichtigung der oben genannten Quadranten.

Der Input Deines Teams ist entscheidend! Wenn jeder die Teamdynamik versteht und weiß, wie sie sich unter Druck verändert – dann ist der entscheidende Grundstein für eine inklusive Zusammenarbeit als Whole Brain® Team gelegt!

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, wie Whole Brain® Thinking Dir und Deinem Team helfen kann, sich in herausfordernden Zeiten bestmöglich aufzustellen, besuche eines unserer kostenlosen Live-Webinare.

PS: Folgst Du uns schon bei LinkedIn? Dort informieren wir Dich regelmäßig über anstehende Webinare und Zertifizierungen und versorgen Dich mit hilfreichem Content aus der Herrmann-Welt. Du bist bereits zertifiziert? Dann laden wir Dich ein, unserer LinkedIn Community “Whole Brain® Thinking und HBDI® für zertifizierte Anwender” beizutreten, um Erfahrungen aus der Arbeit mit dem HBDI® auszutauschen und gemeinsam zu wachsen.